3 Stunden Mary b2b Chamelio3000 aus dem Stuttgarter Club Kowalski


Mary Chamelio 3H Kowalski

Wie war es im Kowalski die Leute zu gemütlichen Drinks & Food zu bespielen?

Mary: Das Kowalski-Team hat den Club einfach sehr gemütlich in eine Art Lounge/Bar umgebaut. Auf der Tanzfläche stehen jetzt Tische. Cool war, dass die Leute wippen. Das ist ja auch bei einer vollen Tanzfläche ein Indikator. Nicht nur die Leute, die tanzen, sondern auch die Nicht-Tänzer,die aber smooth zum Sound schaukeln.

Spielt ihr dann eher Downtempo oder auch etwas schnellere Tracks?

Chamelio3000: Unser Kollektiv „Haus für Elektrobedarf steht schon immer eher für smoothere Sets. Wir lieben es mit den Leuten zu träumen. Ich nenne unseren Sound immer „No Escalation Music“. Wenig Drops aber dafür gut produzierte Tracks. Mit der Function One Anlage im Kowalski war das ein Traum. Wir haben sehr viel Lob für das Set bekommen.

Keine Drops? Was sind dann eure Highlights?

Chamelio3000: Wegen dem Tanzverbot sitzen die Leute. Der beste Effekt ist da die Lautstärke. Wir spielen zwischen 80 bis 90 db damit sich die Leute immer noch gut Unterhalten können. Lustig wird das dann ab ca 92 dB Lautstärke. Wir beobachteten wie die Arme von manchen Gästen wie automatisch im Sitzen in Luft gingen. Das war definitiv immer wieder (ab 92 db :-) ) unser Highlight. Generell ist es aber jetzt gerade sehr cool Tracks zu spielen die einfach schön sind. Und nicht immer treibend sein müssen.